Int. Mondsee 5 Seen Radmarathon - Der Radklassiker im Salzkammergut  


Murauer/Schnetzer in Top-Form!
11.07.2015
Kategorie: Beachteam
Zugriffe: 1212

Michi Murauer und Flo Schnetzer holen Silber bei der Daylong Beachtourstop in Fürstenfeld.

 

Im Turnierverlauf schlagen sie unter anderem die aktuelle Österreichische Nummer 2, sowie die Dauerrivalen Hupfer/Hörl sogar zwei mal.

Bei extremer Hitze zeigten Michi und Flo das gesamte Wochenende richtig starkes Beachvolleyball und wurden dafür mit dem zweiten Platz belohnt. Beim Turnier in Fürstenfeld war bis auf Huber/Seidl und Doppler/Horst die gesamte Österreichische Elite mit allen Nationalteams und auch internationalen Top Teams am Start. Das beste internationale Team, Slowakeis Nummer 1.  Horvath/Hukel erreichte Platz 9. Das brasilianische Spitzen Duo Tschaffon Gaudie/Borlini kam nicht einmal über Platz 13. hinaus. Da kann man erkennen wie hoch das Niveau der einheimischen Top Teams mittlerweile ist!

 

Nach einem Auftaktsieg gegen Hölzl/Stanger traf man auf die Dauerrivalen Hupfer/Hörl. Mit einer neuen Taktik ließ man ihnen diesmal aber keine Chance und Michi und Flo konnten sich mit 2:0 durchsetzen.

 

Im Viertelfinale kam es dann zum Duell mit der Nummer 1 des Turniers und der aktuellen Nummer 2 Österreichs Petutschnig/Winter. Die beiden sind so etwas wie die Angstgegner, noch nie konnte man gegen sie gewinnen. Bei genialer Stimmung am Center Court konnte man sich in einer Hitzeschlacht aber hauchdünn mit 15:13 im dritten Satz durchsetzen und somit standen Michi und Flo bereits im Semifinale.  „Der erste Siegen gegen die beiden tut extrem gut“, freute sich Murauer nach dem Spiel.

 

Im Semifinale kam es zur Wiederholung der zweiten Runde gegen Hupfer/Hörl, die sich über den Looser Pool noch ins Semifinale kämpften. Doch Murauer/Schnetzer behielt abermals die Oberhand und stiegen mit einem 2:1 Erfolg ins FINALE auf.

Das Finale wurde zum „Stallduell“ mit den Trainingspartner Wutzl/Frühbauer. In einem packenden Endspiel mussten sich Flo und Michi knapp geschlagen geben.

 

Flo Schnetzer nach dem Turnier: „Wir haben zwei Tage Beachvolleyball auf höchstem Niveau gezeigt und Top Teams geschlagen. Das ist eine Bestätigung für unsere harte Arbeit und zeigt das wir am richtigen Weg sind.“

 

Zeit zum verschnaufen bleibt den beiden aber keine, geht es doch am Montag schon wieder weiter in die Schweiz, genauer gesagt nach Gstaad, wo die beiden am Mittwoch in der Qualifikation für das Major Turnier an den Start gehen werden. 

 

work hard - play smart