Int. Mondsee 5 Seen Radmarathon - Der Radklassiker im Salzkammergut  


Murauer/Schnetzer verliert Krimi in Russland!
18.01.2014
Kategorie: Beachteam
Zugriffe: 1339
Image
Diese Woche ging es für Flo Schnetzer und Michi Murauer nach Russland/Anapaam schwarzen Meer, wo sie ihr erstes gemeinsames Turnier spielten. Beim CEV Indoor Satellite mussten sie sich in der Qualifikation in einem packenden Spiel mit 19:21, 21:14 und 13:15 Hilman/Faiga aus Israel geschlagen geben und belegten somit den 17. Platz.
Die Gefühle beim Beachteam nach der Niederlage waren völlig gemischt, da man einerseits eine starke Leistung zeigte, die Lust auf mehr macht, andererseits aber die Enttäuschung über die Niederlage groß war.
 
 Image
 
Zum Spielverlauf: Der erste Satz war hart umkämpft und keines der beiden Teams konnte sich entscheidend absetzen. Die Israelis hatten das bessere Ende für sich und gewannen Satz eins mit 21:19.
Vom Rückstand ließen sich Michi und Flo aber nicht beirren und starteten enorm stark in den zweiten Satz. Durch starkes Kombinationsspiel und druckvolles Service erspielten sie sich rasch einen 8:1 Vorsprung, welchen sie nicht mehr aus der Hand gaben und mit einem 21.14 den Satzausgleich erzielten.
 
 Image 
 
Im dritten Satz erwischten Hilman/Faiga den besseren Start und hatten beim Stand von 14:8 den ersten Matchball. Doch der Kampfgeist von Murauer/Schnetzer war noch nicht gebrochen. Mit atemberaubenden Verteidigungs- und Blockaktionen fighteten sich die Beiden noch einmal zurück und lieferten dem Publikum eine tolle Show. Nach fünf abgewehrten Matchbällen konnten die Israelis aber den Sack zu machen und gewannen mit 15:13.
 
 Image 
 
„Es war ein richtig geiles und extrem bitteres Spiel. Wir wollten unbedingt noch weiterspielen. Es hat extrem viel Spaß gemacht gemeinsam am Court zu stehen, da ist es wirklich hart nicht mehr im Bewerb sein zu dürfen, aber der Sommer kommt ja bald“, resümierte Schnetzer.
Die Beiden nehmen wichtige 112 Weltranglisten Punkte mit nach Hause und spielen schon am Sonntag mit ihrer Indoor-Mannschaft VCA Hypo Niederösterreich gegen die Vienna HotVolleys in Amstetten.