Int. Mondsee 5 Seen Radmarathon - Der Radklassiker im Salzkammergut  


Ahamer fuhr 2016 von Sieg zu Sieg
31.10.2016
Kategorie: Radsport
Zugriffe: 515

Ernst Ahamer von den Naturfreunden Raiffeisen Mondseeland fuhr dieses Jahr die Konkurrenz in Grund und Boden.

Der mittlerweile 70-jährige Radsportler aus dem Mondseeland nahm an fünf Radmarathons der Austria Top Tour teil und konnte jedes dieser Rennen in seiner Altersklasse für sich entscheiden.
Den ersten Erfolg des so erfolgreichen Jahres konnte er am 1. Mai beim Neusiedlersee Radmarathon in Mörbisch einfahren. Bei Sonnenschein und starkem Seitenwind siegte Ernst über 125 km in einer Zeit von 3h 19min mit über 13 Minuten Vorsprung.

Nach einem Monat Training stellte Ahamer seine tolle Form am 5. Juni in St. Pölten erneut unter Beweis. Er setzte sich bei Dauerregen und niedrigen Temperaturen in 5h 41min durch und gewann die 158 km lange Strecke. Der Vorsprung auf den zweiten lag erneut bei knapp 13 Minuten.

Bereits eine Woche später ging es bei der Dolomiten Rundfahrt in die Berge. Ernst konnte seine Bergfähigkeiten ausspielen und gewann das 112 km lange Rennen in Lienz nach 3h 43min in beeindruckender Manier und nahm dem Zweitplatzierten unglaubliche 40 Minuten ab.

Am darauffolgenden Sonntag wartete in Villach mit dem Alpe Adria Giro der nächste Härtetest auf den souveränen Gesamtführenden. Hier konnte er über 156 km und 5h 53min Fahrzeit seine Dominanz ausspielen und fuhr den bereits vierten Sieg in Folge ein.

Bei der fünften Station der Austria Top Tour, dem 30. Mondsee 5 Seen Radmarathon, hatte er als Organisationschef alle Hände voll zu tun und musste pausieren. Voll motiviert und ausgerastet ging es am 4. Juli zum letzten Rennradbewerb der Tour nach Bad Kleinkirchheim.

Bei 5 Grad und Dauerregen galt es neben der 105 km langen Strecke auch 2 Pässe über 2100 m zu bewältigten. Ernst überstand auch dieses kräftezehrende Rennen und überquerte nach 4h 14min mit über 44 Minuten Vorsprung zum fünften Mal als erster die Ziellinie.

Mit diesen beeindruckenden fünf Siegen in fünf Rennen gewann Ernst Ahamer überlegen die Gesamtwertung in seiner Altersklasse der Austria Top Tour 2016. Die Trophäe für seine außerordentlichen Leistungen kann er am 26. Oktober in seiner Heimat bei der Abschlusssiegerehrung der Tour im Schloss Mondsee entgegen nehmen.

Bilder © Hemetsberger